Hartmut Abendschein: mn ltztr krnz ei ee a // Dominik Riedo: Spittelers Zeichen // Jasmin Meerhoff: 300 Romantik // uvm…

(Werkstattbrief 1/19)

Neue Bücher – Digitale Fortsetzungen & Editionen:

Liebe Lesende,

wir freuen uns, Ihnen folgende neue Texte und Arbeiten vorstellen zu dürfen:


Hartmut Abendschein: mn ltztr krnz ei ee a.

  • etk 052 | ISBN: 978-3-905846-52-2 | ddc 306.89 | märz 2019 | #: abschrift, olivetti lettera (schreibmaschine), reenactment, sonett, textproduktion, trennung

Sonettenkranz, Sonder-Edition. Mit einem Nachwort von Stefan Humbel

14,00 Eur / 17,00 CHF / 100 S. – 12 x 19 cm, Broschur

Mit zahlreichen Farbbildern / Faksimiles sowie dem Originaltext “mein letzter kranz”

 

“Was also haben wir hier? Eine Übersetzung oder Übersetzungen eines Sonettenkranzes? Ein Stück Typewriter Art, in dem eine Beziehung der Ähnlichkeit im Sinne der Repräsentation doch noch gegeben ist, weil da ein Original ‚gemeint‘, zitiert ist? Oder haben wir es mit einer Ähnlichkeit zu tun, die eine entsprechende unterordnende Beziehung zu einem Ausgangspunkt verneint und stattdessen die Ähnlichkeiten vermehrt? Oder anders gefragt: Lese ich Konsonanten und Vokale als Zeichen eines zu rekonstruierenden Textes oder sehe ich sie als vokal- und konsonantenähnliche Erscheinungen? (…) Aufgrund von Materialeigenschaften des Drucks ergeben sich mir Fragen an einen eigentlichen Text, komme ich zu Konjekturen, stelle ich Vermutungen mit Blick auf die sprach­liche Zeichenhaftigkeit an; aufgrund des geisterhaften Hintergrundtextes, des Ursonettenkranzes von 2007 sozusagen, gelange ich zur Einsicht der Andersartigkeit, der Eigenständigkeit, vielleicht der Unabhängigkeit der buchstabenähnlich bedruckten Papiere, die mir vorliegen.” (Stefan Humbel)


Dominik Riedo: Spittelers Zeichen.

  • etk 051 | ISBN: 978-3-905846-51-5 | ddc 516.15 | märz 2019 | #: adorno (motiv), löschung, spitteler (motiv), textproduktion, zeichensetzung

Mit einem Nachwort des Autors sowie vier noch unveröffentlichten Handschriften-Faksimiles

16,00 Eur / 20,00 CHF / 120 S. – 12 x 19 cm, Broschur

Das Buch zum Spitteler-Jubiläumsjahr 2019 (100 Jahre Literaturnobelpreis)

 

Der Band beschäftigt sich mit der Zeichensetzung in Carl Spittelers Werk. In diversen Texten und Textsorten Spittelers werden die alphabetischen Zeichen, aber auch Leerräume vollständig eliminiert, sodass nur noch verdichtete Muster bzw. Schemata aus Satzzeichen verbleiben. Es ergeben sich eigene textuelle Ästhetiken, syntaktische Visualitäten, und ein spezifisches Spitteler-Textgewebe, das auch neue Rückschlüsse bzw. Interpretationen ermöglicht. Der Ansatz verweist einerseits auf neuere literaturwissenschaftliche Verfahren (z.B. des distant reading oder Techniken der Datenvisualisierung) und generiert, unterstützt oder widerlegt Thesen zu Spittelers Poetik. Andererseits ist es selbst eine werkerzeugende, künstlerische Arbeitstechnik, die vorwiegend im konzeptuellen Bereich oder bei der Erasure Art angewendet wird. Dominik Riedo hat eine Textauswahl getroffen, solche Muster erstellt, statistisch erfasst sowie kontextualisiert und setzt sich mit den Ergebnissen in einem Nachwort auseinander.


Digitale Fortsetzungen (open access):

 

Jasmin Meerhoff: 300 Romantik.

„»Erschöpft? Tun Sie was!« Früher war dies ein herrisches semantisches Chancenreich. Heute können wir transformieren, magnetisieren, auch die Werke von Dali. Gegen die machthaberischen Geister wirkte nicht viel,  auch kein Universal-Gewissen. Heute reicht ein Ton zur Improvisation. Vollendete Werke passen auch wirtschaftlich, nach dem 5er Konzept. Iehendorff wurde streng erzogen. Heute kommen einfühlende watchdogs,  um seine Sehnsucht klingen zu lassen. Ohne Leistung keine Teilhabe? Die Phase des Schöpfertums ist vorbei. Die Erschöpften gehen zur Dienstgruppe ›Theorie‹, dort sitzen alle romantisch zusammen, halten auch mal die Köpfe in Turbinen.“

 

Ed. 2019.01. Online und limit. in Print.

 

Mit Beiträgen von Norbert W. Schlinkert, Chris Zintzen, Jasmin Meerhoff, Andreas Louis Seyerlein, Karin Fellner, Mathias Jeschke, Jörg Meyer, Barbara Denscher, Marianne Büttiker, Lisa Spalt, Andreas Glumm und J. S. Piveckova. | Langzeitarchiv (alle Ausgaben)


Neu als Digitale Edition:

 

  • etk 048 | Elisabeth Wandeler-Deck: Visby infra-ordinaire. listen würfeln, finden | N: Neuner, Florian | 2018 | 9783905846485 | 519.23 | #: aleatorik, buch, farbdruck, liste, würfel (motiv) , konzeptliteratur, pataphysik, roubaud
  • etk 047 | Elke Heinemann: Fehlversuche. Kein Kinderbuch. | 2018 | 9783905846478 | 306.8743 | #: buch, fantasie, ich-erzählung , identität (motiv), kind (motiv), märchen (motiv), resilienz (motiv)

Termine:

  • bern, precision and recall [preview], rsc_06, etkbooks store, 1.-14. februar 2019
  • bern, 300 romantik [meerhoff], rsc_07, etkbooks store, märz 2019
  • bern, new releases [riedo, abendschein, meerhoff], rst_06, etkbooks store, 21. märz 2019
  • leipzig, buchmesse leipzig, w/swips, halle 5 / stand h301, 21.-24. märz 2019
  • bern, konzeptuelle verlage und literaturen, bibliothek münstergasse, 4. april – 7. juli 2019
  • berlin, miss read (art book fair), 3.-5. mai 2019
  • bern, publizieren als künstlerische praxis, buch am mittag (unibibliothek) 14. mai 2019
  • bern, chor der jahre [schwab / hostettler], rsc_08, etkbooks store, mai 2019
  • basel, i never read, (art book fair), kaserne basel, 12.-15. juni 2019
  • bern, brodmann-areale [39;40] [hybrido unreim], rsc_09, etkbooks store, juli 2019
  • frankfurt, buchmesse frankfurt, h4.1 d73, oktober 2019
  • bern, new releases, rst_07, etkbooks store, oktober 2019