Tag Archives: objekt

etkobjects titel

Postkarten ff. (etkobjects, etkcontext 005)

zu den projekten der edition wird jeweils eine kleine, limitierte printauflage von postkarten angefertigt. sie dienen als sammelobjekte, zur information und anstelle eines printkatalogs bzw. einer verlagsvorschau. doi: 10.17436/etk.c.005
 

etkobjects titel

TTFF – The Time Flies Files (etkobjects, etkcontext 027)

TTFF – The Time Flies Files

Von Hartmut Abendschein

Foto-Dokumentation (ausgewählte 24 Bilder in Album) in einer limit. Auflage von 5 signierten Expl.

(34 EUR / 40 SFR)
DOI: 10.17436/etk.c.027
Exzerpt: PDF

pic_ttffalbum

 


 

TTFF – The Time Flies Files

(Installation im öffentlichen Raum)

Ein Kommentar zu “A Thousand Years von Damien Hirst”

Foto-Dokumentation der zweiwöchigen, öffentlichen Installation eines DIY-Bausatzes. (12.-25.7.2014, Wilerstr. 51, CH-Wilen/Sarnen. )
Aus der Reihe: etkobjects

Weiter zum Fotostream
74 Dokumente

etkobjects nocover titel

etk:litcards (etkobjects, etkbooks 008)

etk:litcards

Literarische Postkarten als personalisierte Unikate.
Autor: etkbooks
URL: Synopse / Übersicht
ISBN: 978-3-905846-08-9
Zeitraum: 2009, Dokumentart: Doku
Dokumenttyp: html

etkbooks etkobjects titel

Das blaue Buch der Weissheit (etkobjects, etkbooks 009)

9783905846096

Das blaue Buch der Weissheit.

Analogspeicher. Blindband.
Readymade

Blịnd|band, der ‹Pl. …bände› (Verlagsw.): Musterband in endgültiger Form, dessen Seiten unbedruckt sind. / Rea|dy|made, Rea|dy-made, das; -, -s [engl. ready-made = (gebrauchs)fertig Gemachtes, Fertig-] (Kunstwiss.): alltäglicher Gegenstand, der vom Künstler zum Kunstwerk erhoben wird. / Spei|cher, der; -s, – [mhd. spīcher, ahd. spīhhāri < spätlat. spicarium = Getreidespeicher, zu lat. spica = Ähre]: 1. (…) 2. (…). 3. Vorrichtung an elektronischen Rechenanlagen zum Speichern von Informationen: Daten in den S. eingeben. 4. (…). / ana|log ‹aus gleichbed. fr. analogue, dies über lat. analogos aus gr. análogos „verhältnismäßig, übereinstimmend“, eigtl. „dem Logos gemäß“›: 1. [einem anderen, Vergleichbaren] entsprechend, ähnlich; gleichartig; vgl. …isch/-. 2. a) kontinuierlich, stufenlos (EDV); b) (…); Ggs. digital. / Buch, das; -[e]s, Bücher [mhd. buoch, ahd. buoh (Pl.), urspr. wohl = (Runen)zeichen, Buchstabe, dann: Schriftstück]: / blau ‹Adj.› [mhd. blā, ahd. blāo, eigtl. = schimmernd, glänzend; vgl. Belche(n); 2: viell. nach dem Schwindelgefühl des Betrunkenen, dem blau (blümerant) vor den Augen wird]: / weiß ‹Adj.› [mhd. wī , ahd. (h)wī , eigtl. = leuchtend, glänzend]: 1. von der hellsten Farbe; alle sichtbaren Farben, die meisten Lichtstrahlen reflektierend: (…) ‹subst.:› das Weiße im Ei/des Eis; (…). / Antonym.: / In vielen Kulturen wird die Farbe Schwarz mit dem Nichts assoziiert. Schwarz ist Schwarz, da alle sichtbaren Lichtwellenlängen absorbiert, also nicht reflektiert werden. / nịchts ‹Indefinitpron.› [mhd. niht(e)s, eigtl. Gen. Sg. von: niht (nicht), entstanden aus der Verstärkung mhd. nihtes niht = nichts von nichts]: a) bringt die vollständige Abwesenheit, das absolute Nicht-vorhanden-Sein von etw. zum Ausdruck; (…); b) kein Ding, keine Sache: es gibt n. Neues; n. dergleichen; n. weiter. undsoweiter … (Duden/Wiki-Mashup)

 

Januar 2010, 112 S., 19 x 12 cm, Klebebindung
ISBN: 978-3-905846-09-6, €8 / 12 SFr
Aus der Reihe: etkobjects

 

„Interessanter Denkansatz.“ notizbuchblog, 12/09