haenni, julia

julia haenni, geboren 1988, arbeitet als freie autorin, per-formerin und regisseurin im deutschsprachigen raum. sie studierte theaterregie an der zürcher hochschule der künste sowie theaterwissenschaft und germanistik an den universi-täten bern und berlin. sie war stipendiatin des dramatiker*-innen-förderprogramms dramenprozessor, bei dem ihr stück “frau im wald” entstand und das in der inszenierung des theater marie zum heidelberger stückemarkt und zum dra-ma fest in mexiko city eingeladen wurde. das jugendstück “bodybild! (and now i am gonna roll myself in glitter and roll down that hill wie eine nuss im herbst)” entstand im auftrag der schauburg münchen. in der spielzeit 2018/19 war sie hausautorin am konzert theater bern, wo sie ihr stück “frau verschwindet (versionen)” schrieb (literarische auszeichnung des kanton bern). sie inszeniert ihre texte oftmals selbst oder entwickelt die texte für ihre inszenierungen, wie zuletzt bei ihrem neusten stück “don juan. erschöpfte männer”.